Breitbandausbau in Thüngen mit der BAYERISCHEN GIGABITRICHTLINIE (DSL)

 

 

Verfahren ab dem Jahr 2020

 
   

1. Februar 2021

Der Markt Thüngen beteiligt sich am Breitband-Förderprogramm des Freistaates Bayern gemäß der "Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von gigabitfähigen Breitbandnetzen im Freistaat Bayern (Bayerische Gigabitrichtlinie – BayGibitR)“.

 

Zweck der Förderung ist der Aufbau von gigabitfähigen Breitbandnetzen im Freistaat Bayern mit Übertragungsraten von mindestens 1 Gbit/s symmetrisch für gewerbliche Anschlüsse und mindestens 200 Mbit/s symmetrisch für Privatanschlüsse, die im Rahmen von Internetzugangsdiensten zuverlässig zur Verfügung zu stellen sind (Zielbandbreiten).


Gefördert werden Ausgaben des Zuwendungsempfängers an Betreiber öffentlicher Telekommunikationsnetze i. S. d. § 3 Nr. 27 des Telekommunikationsgesetzes (Netzbetreiber) zur Schließung der Wirtschaftlichkeitslücke oder Ausgaben des Zuwendungsempfängers für die Errichtung von eigenen passiven Breitbandinfrastrukturen (Betreibermodell).


Weitere Informationen über das Förderprogramm finden Sie auf den Seiten des bayerischen Breitbandzentrums (www.schnelles-internet-in-bayern.de).


Alle aktuellen Informationen zu unserem Förderfortschritt und wichtige Dokumente erhalten Sie auf der folgenden Seite (www.gigabitbayern.de/vg-zellingen).

 

14. September 2020

Beschlüsse des Gemeinderates zum Thema

 

31. Juli 2020

Erhard Glaab (Leiter des Vermessungsamtes - ADBV LOH) informiert im Rathaus Retzstadt über das neue Programm zur Versorgung des ländlichen Bereiches mit Breitband (DSL, Glasfaser). 1. Bürgermeister Lorenz Strifsky und 2  Bürgermeister Wolfgang Heß halten das Thema für geeignet und wollen den Gemeinderat informieren und um Zustimmung bitten. Die Verbesserung für Thüngen könnte im Verbund mit den Gemeinden der VG Zellingen erfolgen. www.schnelles-internet-in-bayern.de

 

- alle Angaben ohne Gewähr -