Gemeindewerke und Kommunale Einrichtungen

 

 

Gemeindewerke

   
     

Stromversorgung

  Störungsdienst:
Energieversorgung Karlstadt
0800 4959697
(auch für die Gasversorgung)

 

 
     

Wasserversorgung

 
Störungsdienst:
während den Geschäftszeiten:
VGem Zellingen
09364 80720
außerhalb den Geschäftszeiten:
Wasserwart Helmut Friedrich
0152 01527982

 

     

Abwasserbeseitigung - Kläranlage

 

  
     
     
Einrichtungen    
     

Kindertagesstätte


 
eM@il: kindertagesstaette@markt-thuengen.de

 

     

Schule

 

eM@il: info@grundschule-thuengen.de

 

     

Bücherei


 
eM@il: buecherei@markt-thuengen.de

 

     

Feuerwehr


 
eM@il: feuerwehr@markt-thuengen.de

Satzung auf Grund Art. 28 Absätze 1 und 4 des Bayerischen Feuerwehrgesetzes (BayFwG) i. V. m. Art. 2 und 8 Kommunalabgabengesetz (KAG) zum Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen gemeindlicher Feuerwehren

     

Jugendtreff
 

Jugendtreff im Erdgeschoss der Werntalhalle
für Jugendliche von 12 - 18 Jahre

eM@il: jugendtreff@markt-thuengen.de

Öffnungszeiten:

Mittwoch: 18 - 20 Uhr
Freitag: 19 - 22 Uhr
 

     

Backhaus


 

Seit der Eröffnung im Sommer 2013 hat der „Freundeskreis Backhaus“ einen Backtag eingerichtet: Es meistens der erste Montag im Monat. Bestellungen nimmt Hertha Weller ( 09360 839) entgegen.

     

Beratung für Senioren

 

Hans Heidenfelder, ehrenamtlicher Wohnberater für Senioren am Landratsamt Main-Spessart, hält im Rathaus Thüngen eine Sprechstunde für Senioren und Behinderte ab. Er steht den Mitbürgern bei Fragen zum Thema alters- und behindertengerechtes Wohnen zur Verfügung und gibt auch gerne Tipps und Hilfestellung bei allgemeinen Fragen.
jeweils am 1. Montag im Monat
Die Sprechstunde findet am 1. Montag im Monat von 17 – 18 Uhr im Rathaus statt. Eine vorherige telefonische Anmeldung ( 09360 640) ist erwünscht.
 

     

Trauzimmer


 

Zwei Trauzimmer stehen für Hochzeitspaare in Thüngen zur Auswahl:

1. Der Renaissance-Saal im Burgsinner Schloss (Hohe Kemenate)

2. Der Rathaussaal

 

     

Thüngener Wald


 

Forstdienststelle mit FAR Werner Trabold
97289 Thüngen  -  Am Planplatz 6
09360 9939727  -  09360 993664
eM@il: werner.trabold@aelf-ka.bayern.de

Der Thüngener Wald - Informationen, die uns Revierförster Werner Trabold und das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (Karlstadt) anlässlich des Jubiläums "1225 Jahre Markt Thüngen" im Jahre 2013 zur Verfügung stellten; Hier gibt es die Brennholzbestellung
 

     

Märkte

Am 19. April 788 wurde Thüngen erstmals als Tungede urkundlich erwähnt. 1465 wurde Thüngen zur Stadt erhoben, was die Befestigung mit Mauern und Türmen sowie eine Stadtverfassung erlaubt. Zünfte durften eingeführt und Wochenmärkte abgehalten werden.
Vermutlich wurden aber schon seit dem Jahre 1419 Märkte in Thüngen abgehalten. Der erste urkundlich genannte Markt ist der Michaelis-Markt (Kirchweih) von 1463.

Aktuell werden folgende Märkte und verkaufsoffene Sonntage in Thüngen abgehalten:

  • Matthias-Markt
    "Am Tag des Apostels Matthias (24. Februar) oder am Sonntag davor“
    Einige einheimische Geschäfte haben geöffnet.
    Dazu gibt es Kaffee im Ev. Gemeindehaus.

  • Kiliani-Markt
    "Am Tag des heiligen Kilian (8. Juli) oder am Sonntag davor“
    Einige einheimische Geschäfte haben geöffnet.

  • Kirchweih-Markt
    "Am Tag des Erzengels Michael (Michaelis - 29. September) oder am Sonntag davor"
    Einige einheimische Geschäfte haben geöffnet.

  • GlühWeihnacht
    "Am Sonntag vor Weihnachten"
    Auf dem Planplatz werden besondere weihnachtliche Spezialitäten angeboten. Musikalische Darbietungen runden den Tag ab.

Ansprechpartnerin für die Märkte und Flohmärkte ist
Regina Faulhaber
09360 993626
flohmarkt@markt-thuengen.de
 

     

Lagerplatz für holziges Schnittgut

 

Ort:
   am Forstberg
Nutzungsentgelt:
   1 € / cbm (außerplanmäßige Anfahrten: zusätzlich 15 € / Anfahrt)
Öffnungszeiten Oktober – März:
   an jedem ersten Samstag im Monat
   von 9:30 – 12 Uhr (im Sept. 2018 neu)
oder nach Absprache mit dem Lagerleiter Arthur Schäfer,
  09360 846

Krautige Abfälle und Rasenschnittgut werden nicht angenommen
 

     

Jubiläumsallee

Seit dem 2. April 2016 gibt es zwischen der Riedmühle und der Fingerallee eine „Jubiläumsallee“. Diese wurde mit Bäumen bepflanzt, die von Jubilaren und Bürgern gestiftet wurden. Besonders angesprochen sind hier Jungvermählte in Thüngen oder Paare, die sich in Thüngen „getraut“ haben, aber auch Eheleute, welche einen besonderen Hochzeitstag feiern oder gefeiert haben, sowie Geburtstagskinder allen Alters – auch die Eltern Neugeborener. Durch einen Baum in der Jubiläumsallee bleibt die Erinnerung an ein ganz persönliches Ereignis im Leben aller Jungen und Junggebliebenen bestehen. Damit der Baum den persönlichen Wünschen entspricht, durfte jede/r Spender/in die Baumart aussuchen. Möchten auch Sie einen  Baum spenden? Dann setzen Sie sich mit 1. Bürgermeister Lorenz Strifsky, dem Initiator der Allee,  in Verbindung. Persönlich während der bekannten Sprechstunde im Rathaus, telefonisch unter 0171 9575976 oder per eMail an lorenz.strifsky@markt-thuengen.de Das Formular für die Spende erhalten Sie hier
 

     
Unterstützung für Flüchtlinge    
     

Runder Tisch „Asyl“

Der Runde Tisch „Asyl“ ist eine Gruppe von Ehrenamtlichen Helfern, die sich um die Unterstützung der Flüchtlinge kümmert, die in der Gemeinschaftsunterkunft im „Schwarzen Adler“ untergebracht sind. Dort leben etwa 30 Personen, darunter mehrere Familien mit ihren Kindern.

Die Aktivitäten des Runden Tisches beziehen sich auf die „Willkommenskultur“ sowie die Integration dieser Menschen. Hierzu zählen vor allem der Sprachunterricht, der wöchentlich mehrfach im evangelischen Gemeindehaus von ehemaligen Lehrkräften gehalten wird, sowie eine Konversationsrunde, die einmal wöchentlich von weiteren Ehrenamtlichen angeboten wird.

Weitere Unterstützung findet im Alltag statt, wie gelegentliche Fahrten zur Tafel, zu Behörden oder zum Bahnhof. Oder die Vermittlung von Hilfsgütern wie Möbel oder Kleider. Auch bei der Aufnahme in Ortsvereine sind die Ehrenamtlichen behilflich. Durch Begegnungsfeste und Ausflüge soll das Gemeinschaftsgefühl gestärkt werden.

Ein wichtiges Thema ist die Integration der Kinder in der Kindertagesstätte und in der Schule. Deshalb steht der Runde Tisch in enger Verbindung mit dem Team des „Kinderparadieses Thungedi“ und der Grundschule Thüngen.

Interessierte Personen sind herzlich eingeladen, sich einzubringen. Der Runde Tisch trifft sich mehrmals jährlich. Ansprechpartnerin ist die 3. Bürgermeisterin Anja Morgenstern, 09360 1202.

Wenn Sie die ehrenamtliche Arbeit finanziell unterstützen wollen, können Sie dies über das Spendenkonto der evang.-luth. Kirchengemeinde Thüngen – Arnstein mit Hilfe dieser Bankverbindung tun:

Runder Tisch „Asyl“, Thüngen
Sparkasse Mainfranken, Würzburg
Konto-Nr.: 47849146
IBAN: DE77790500000047849146
BIC: BYLADEM1SWU
 

     
     
Entsorgung    
     

Wertstoffhöfe
in der Umgebung

Zellingen, Bauhof im Oberbachring 1
 

Mittwoch von 16 - 18 Uhr
Samstag von 9 - 13 Uhr
 

     
  Karlstadt, Kreismülldeponie
 
Montag - Freitag
von 8:30 - 12 Uhr
von 12:45 - 16:30 Uhr
jeden 1. Samstag im Monat
von 9 - 12 Uhr
 
     
  Arnstein, am alten Schwimmbad
 

Mittwoch von 15 - 17 Uhr
Freitag von 15 - 17 Uhr
Samstag von 10 - 12 Uhr
 

     

Müllabfuhr

  Die genauen Termine für Biomüll, Restmüll, Altpapier, Grünabfall und für die gelben Säcke entnehmen Sie mit einem Klick dem
Abfallkalender für Thüngen 2018

Die "Gelben Säcke" werden in Thüngen am VIERTEN MONTAG im Monat abgeholt. An Feiertagen wie z. B. den Pfingstmontag gibt es davon abweichende besondere Termine.

Die Styroporannahme findet jeden 1. Mittwoch im Monat von 13 - 16 Uhr im Bauhof statt.

Weitere Informationen finden Sie im
Abfallkalender Main-Spessart 2019
oder im
Abfallkalender Main-Spessart 2018
 

     

Sperrmüll


 
Formular des Landratsamtes Main-Spessart zur Abholung von Sperrmüll

 

- alle Angaben ohne Gewähr -
- weitere Informationen zur Abfallbeseitigung erhalten Sie im Landratsamt Main-Spessart -